Zum Inhalt springen

Informationen zum Schulbetrieb ab dem 10.05.2021

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

anbei erhalten Sie einige wenige Informationen zum Schulbetrieb ab dem 10.05.2021.

Unterricht

Nach der aktualisierten Allgemeinverfügung vom 6.5. des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales NRW (MAGS) kehren wir am kommenden Montag, den 10.5.2021, mit Gruppe A wieder in den Wechselunterricht zurück.

Notbetreuung

Das Verfahren für die Notbetreuung läuft wie bisher im Wechselmodell, d.h. die Kinder bleiben in beiden Wochen in ihren Klassen.

Umgang mit Testverweigerern

Nur für die Abiturprüfungen muss den SuS ein separater Raum zum Erbringen des Leistungsnachweises zur Verfügung gestellt werden, für Klassenarbeiten, Klausuren und sonstige Leistungen in Präsenz (mündliche Prüfungen) gilt dieses Privileg nicht.

SekII

Schülerinnen und Schüler sind verpflichtet, die geforderten Leistungsnachweise zu erbringen. Bei einer Nichtteilnahme an Klausuren aufgrund einer Testverweigerung muss ein Nachschreibtermin unter gleichen Bedingungen (Testpflicht) angeboten werden. Kann dieser erneut aufgrund der Testverweigerung nicht wahrgenommen werden, ist die nicht erbrachte Leistung mit ungenügend zu bewerten.

SekI

Die Schule muss keinen zusätzlichen Raum zum Schreiben einer Klassenarbeit bereitstellen. Demnach nimmt der Schüler/die Schülerin nicht am Leistungsnachweis teil. Im schlechtesten Fall kann dann keine Leistungsbeurteilung in der Gesamtnote erfolgen. Die Aussage "nicht beurteilbar" ist gleichzusetzen mit einer ungenügenden Leistung.

Umgang mit genesenen SuS

In der seit dem 3.5. geltenden Fassung der CoronaBetrVO findet sich zusätzlich zu den bekannten Selbsttests und Nachweisen aus Testzentren nunmehr eine zusätzliche Möglichkeit, wie der Zugang in die Schulen möglich ist. In § 1 Abs. 2f CoronaBetrVO wird nun geregelt, dass der Nachweis einer Immunisierung dem Nachweis eines negativen Testergebnisses gleichgestellt ist.

§ 4 Abs. 5 CoronaSchVO erläutert, was eine solche Immunisierung ist, nämlich

  • entweder die vor mindestens 14 Tagen abgeschlossene vollständige Impfung mit einem in der Europäischen Union zugelassenen Impfstoff ODER
  • der Nachweis eines positiven Testergebnisses, das auf einer Labordiagnostik mittels Nukleinsäurenachweis (PCR, PoC, PCR oder weitere Methoden der Nukleinsäure- amplifikationstechnik) beruht und mindestens 28 Tage sowie maximal 6 Monate zurückliegt ODER
  • die Kombination eines positiven Testergebnisses mit mindestens einer Impfung.

Als Nachweis zur Immunisierung reiche ein Impfpass mit entsprechender Eintragung bzw. die Vorlage des COVID-19-Befundes des Testlabors.

Mündliches Abitur

Auf dem Schulgelände, im Schulgebäude sowie im Vorbereitungs- und Prüfungsraum besteht die Verpflichtung zum Tragen einer medizinischen Maske.

 

Wir wünschen allen ein schönes Wochenende, mit freundlichen Grüßen
M. Fabricius u. B. Van den Berghen


 

Informationen zum Schulbetrieb ab dem 03.05.2021

Unterricht

In der nächsten Woche findet für die Klassen 5-EF Distanzunterricht statt, nur die Jahrgangsstufe Q1 bleibt im Präsenzunterricht.

Voraussetzungen für die Aufhebung der verschärften Regelungen

Erst wenn die 7-Tage-Inzidenz ab dem Tag nach dem Eintreten (…) an fünf aufeinander folgenden Werktagen den Schwellenwert von 165 unterschreitet, so treten nach dem IfSG erst an dem übernächsten Tag (Tag 7) die Maßnahmen außer Kraft. Fällt die Inzidenz wieder stabil unter 165, kehren die Schulen am ersten Montag nach der entsprechenden Feststellung des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales zum Wechselunterricht zurück.

Klassenarbeiten

Klassenarbeiten für die Jahrgänge 5-9 dürfen nur in Präsenzzeiten der SuS geschrieben werden. Zusätzliche Extratermine während des Distanzunterrichtes sind nicht zulässig. Diese Regelung gilt auch für die Klausuren in der EF.

Eine Phase von einem oder mehreren Tagen Präsenzunterricht vor einer Leistungsüberprüfung ist nicht notwendig.

Wir haben für die Klassenarbeiten einen neuen Plan erstellt, der für den Fall gelten würde, dass wir tatsächlich am 10.05. wieder in den Wechselunterricht zurückkehren würden.

Ihre Kinder werden von den Fachlehrern informiert.

Testungen vor den Klassenarbeiten

SuS, die in der Woche im Wechselmodell keinen Unterricht haben, sollten sich einen Tag vorher im Schnelltestzentrum testen lassen und einen entsprechenden Nachweis vorlegen. Ist dies nicht möglich, werden diese SuS vor der Klassenarbeit in der Schule getestet.

 

Der Schulbetrieb unter den derzeitigen und schnell wechselnden Bedingungen stellt uns alle vor große Herausforderungen. Wir bitten um Verständnis, wenn Planungen kurzfristig hinfällig werden und durch neue Überlegungen ersetzt werden müssen. Sie und auch wir geben alle unser Bestes, Ihren Kindern und den uns anvertrauten SuS – trotz der derzeitigen Situation – gute Lernbedingungen zu schaffen, sowohl im Distanz- als auch im eingeschränkten Präsenzunterricht. Dafür danken wir allen Beteiligten!

Freundliche Grüße
M. Fabricius u. B. V. den Berghen


 

"Notbremse" ab dem 29.04.2021

Im Rahmen der vereinbarten bundesweiten Notbremse wechseln die Schulen in der StädteRegion Aachen ab kommenden Donnerstag, den 29.04.2021,in den vollständigen Distanzunterricht.

Unterricht
Alle Lerngruppen der Jahrgänge 5-EF werden ausschließlich im Distanzunterricht unterrichtet.
Die Abschlussjahrgänge Q1 und Q2 sind davon ausgenommen.

Notbetreuung
Wie bereits in den vergangenen Phasen des Wechsel- und Distanzunterrichts bieten wir bei dringendem Bedarf weiterhin eine Notbetreuung an. Eine Anmeldung hierzu ist zur Planung der benötigten Aufsichten zwingend unter schulschliessungg-bwde erforderlich.


 

Schulbetrieb ab dem 26.04.2021

Ab der kommenden Woche gelten folgende Regelungen:

Unterricht

Präsenzunterricht an Schulen ist nur zulässig, wenn angemessene Schutz- und Hygiene-konzepte eingehalten werden.

Die Teilnahme von Schülerinnen, Schülern und Lehrkräften am Präsenzunterricht setzt wöchentlich zwei Tests voraus.

Der Schulbetrieb findet aufgrund der angespannten Pandemielage grundsätzlich bis auf Weiteres nur im Wechselunterricht statt; Abschlussklassen sind davon ausgenommen. Zu den Abschlussklassen zählen weiterhin Q2 und Q1.

Die Teilnahme am Distanzunterricht ist verpflichtend.

Bei einer regionalen Inzidenz von mehr als 165 ist Präsenzunterricht untersagt. Abschlussklassen und Förderschulen sind davon ausgenommen. Dabei bedeutet regional, dass für uns die vom RKI veröffentlichte Inzidenz in der StädteRegion Aachen entscheidend ist.

Prüfungen, insbesondere Abschlussprüfungen, sind kein Unterricht im Sinne des Bundesgesetzes und bleiben daher von den Einschränkungen des Präsenzbetriebs unberührt.

„Notbremse“

“Die Umstellung vom Wechselunterricht auf den Distanzunterricht findet statt, wenn an drei aufeinander folgenden Tagen die durch das Robert Koch-Institut veröffentlichte sogenannte 7-Tage-Inzidenz den Schwellenwert von 165 überschreitet. Die konkrete Feststellung trifft für jeden Kreis und jede kreisfreie Stadt sodann das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales (MAGS). Die „Notbremse" tritt dann am übernächsten Tag in Kraft.”

Notbetreuung

Im Falle des Distanzunterrichtes ist weiterhin eine Notbetreuung einzurichten.

Tests

Die Testpflicht und die Abläufe in den Schulen bleiben unverändert.

Die Schule muss positive Testergebnisse an das zuständige Gesundheitsamt weiterleiten.

Klassenarbeiten und Klausuren

Solange an einer Schule ausschließlich Distanzunterricht erteilt wird, können in der Regel keine Klassenarbeiten geschrieben werden.

Für alle Fächer, in denen Klassenarbeiten geschrieben werden müssen, ist nach Erlass vom 22.04.2021 eine Reduzierung auf eine schriftliche Arbeit vorgesehen.

“Die in § 6 Absatz 8 Satz 1 und 3 APO-S I eröffnete Möglichkeit, eine Klassenarbeit durch eine andere gleichwertige schriftliche oder mündliche Leistungsüberprüfung zu ersetzen, bleibt auch für den Fall bestehen, dass in Nicht-Abschlussklassen die Anzahl der Leistungsnachweise im Bereich „Schriftliche Arbeiten" auf eine reduziert werden muss.”

Die SuS, die aus der Distanzgruppe zur Klassenarbeit „anreisen“, sollten am besten einen Bürgertestnachweis mitbringen und dies im Vorfeld auch mitteilen. Für diejenigen, die sich in der Schule selbst testen wollen, werden wir noch Konkreteres mitteilen.

Klausuren in der EF

Die zentrale Klausur am Ende der Einführungsphase der gymnasialen Oberstufe entfällt in diesem Jahr. Somit ist die Mindestzahl der Klausuren in diesem Halbjahr auf eine reduziert worden. Wir halten daher am bisherigen Klausurplan fest. Genauere Informationen zum Ablauf inclusive der Testung der SuS der Distanzgruppe, erhalten die SuS der EF von Herrn Braun.

Abschlussprüfungen, Abitur

“Schülerinnen und Schüler, die in den kommenden Wochen ihre schriftlichen und mündlichen Abschlussprüfungen ablegen, aber von Quarantänemaßnahmen der Gesundheitsämter betroffen werden, können grundsätzlich die Möglichkeit erhalten, mit einem negativen Bürgertest an den Präsenzabschlussprüfungen teilzunehmen, ggf. in gesonderten Räumen. Davon ausgenommen ist der Schulweg; dieser muss nach wie vor unter besonderen Hygienevorgaben (kein ÖPNV; keine Schulhofkontakte) erfolgen.

Für diesen Fall und auch für den Fall, dass SuS keinen Nachweis eines Tests vorlegen können und sich auch nicht selber testen möchten, halten wir einen zusätzlichen Prüfungsraum bereit.

 

Wir wünschen Ihnen liebe Eltern sowie allen Schülerinnen und Schülern alles Gute und unseren Abiturientinnen und Abiturienten gutes Gelingen bei allen Prüfungen. Viel Erfolg!

Bleiben Sie/bleibt alle gesund, freundliche Grüße
M. Fabricius und B. V. den Berghen


 

Schulbetrieb ab dem 19.04.2021

Folgende Regelungen gelten für den Schulbetrieb ab der kommenden Woche:

Unterricht

Das Schulministerium hat heute darüber informiert, dass ab Montag, den 19.04.2021, der Unterricht wieder im Wechselmodell stattfinden soll, sofern eine Inzidenz von 200 nicht überschritten wird. In diesem Fall würde der Beschluss der Bundesregierung vom 13.04.2021 greifen, der den Schulbetrieb bei Inzidenzen über 200 untersagt. Ausgenommen hiervon ist der Unterricht der Abschlussklassen (auch Q1).

Die Entscheidungsgewalt über die Form des Unterrichts obliegt dabei nicht den einzelnen Schulleitungen. Wir sind an die Vorgaben des Ministeriums bzw. der Städteregion gebunden. Nach heutigen Informationen kann auch nicht der Schulträger darüber entscheiden. Die Stadt Baesweiler unterliegt den Anweisungen des Gesundheitsamtes der Städteregion. Der Inzidenzwert der Städteregion an drei aufeinanderfolgenden Tagen ist ausschlaggebend.

Also gehen wir aktuell davon aus, dass wir ab Montag, 19.04.2021, im Wechselmodell unterrichten werden, beginnend mit der B-Gruppe. Sobald die Inzidenz mehrere Tage über 200 liegt, soll der Wechselunterricht durch Distanzunterricht ersetzt werden. (s.o.)

Notbetreuung

Die Notbetreuung findet nach bekanntem Muster statt. Eine Anmeldung zur Notbetreuung ist nach wie vor notwendig. Das entsprechende Formular finden Sie auf der Homepage.

Auch die Kinder der Notbetreuung müssen zwei Selbsttests pro Woche machen.

Testpflicht an Schulen in Nordrhein-Westfalen

An den wöchentlich zwei Coronaselbsttests nehmen alle Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und das sonstige an der Schule tätige Personal teil.

Denken Sie bitte daran, Montag und Mittwoch in der ersten Stunde unter der im Timer angegebenen Notfallnummer erreichbar zu sein, um Ihr Kind zeitnah abholen zu können, falls es positiv getestet wird. Positiv getestete Schüler*innen der Sek I werden am Parkplatz neben dem Fahrradabstellplatz von den Eltern abgeholt. Schüler*innen der Oberstufe können sofort selbstständig den Heimweg antreten, die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel ist zu vermeiden.

Weitere Informationen zur Durchführung der Tests an unserer Schule haben Sie bereits mit den Informationen vom 09.04.2021 erhalten und können Sie der Schulmail des Ministeriums vom 14.04.2021 entnehmen.

Nach wie vor hält das Ministerium am Schreiben von Klassenarbeiten und Klausuren fest. Wir gehen zum jetzigen Zeitpunkt davon aus, dass in der Sek I (Jgst. 5-9) noch zwei Klassenarbeiten und in der EF noch eine Klausur pro schriftlichem Fach geschrieben werden müssen. Klassenarbeiten können unter gewissen Bedingungen durch alternative Formen der Leistungsbewertung ersetzt werden (z.B. Portfolios, Projektmappen, mündliche Prüfungen). Darüber entscheiden und informieren die Fachlehrer*innen. Das Schreiben der Klassenarbeiten und Klausuren im Wechselmodell stellt uns alle vor weitere besondere Herausforderungen:

SuS einer Gruppe, die aufgrund des Wechselmodells zum Zeitpunkt der jeweiligen Klassenarbeit/Klausur in der „Distanzwoche“ wären, müssen zum Schreiben der Klassenarbeiten oder Klausuren trotzdem zur Schule kommen. Die Terminübersicht erhalten Sie per Mail von den Klassenlehrer*innen.

Auch die Schüler*innen, die nur zum Schreiben der Klassenarbeiten/Klausuren zur Schule kommen, müssen vor Beginn der Klassenarbeiten/Klausuren einen Selbsttest durchführen oder einen Nachweis vorlegen. Das Vorlegen eines Nachweises eines am Vortag durchgeführten Bürgertests möchten wir gerade in Verbindung mit dem Schreiben von Klassenarbeiten/Klausuren empfehlen, können es aber keinesfalls vorschreiben.

Es findet beim Schreiben der Klassenarbeiten und Klausuren keine Durchmischung der Gruppen A und B statt. Die Gruppen werden in verschiedenen Räumen beaufsichtigt.

Sollten wir wieder in den Distanzunterricht wechseln, kann es durchaus sein, dass der Erlass zu den Klassenarbeiten/Klausuren geändert wird.

Wir wünschen Ihnen und uns allen weiterhin Zuversicht für die kommenden Wochen. Alles Gute, bleiben Sie gesund, freundliche Grüße
M. Fabricius u. B. Van den Berghen


 

Begrüßung Herr Fabricius

Am Montag, den 01.02.2021 tritt unser neuer Schulleiter, Herr Fabricius, seinen Dienst an unserer Schule an.

Gerne würden wir Sie hierzu in unser PZ einladen, wählen stattdessen aber den Weg über eine Videobotschaft. Wir streamen diese über YouTube und würden uns freuen, wenn unsere Schülerinnen und Schüler, deren Eltern und unsere Kolleginnen und Kollegen Herrn Fabricius auf diesem Wege willkommen heißen.


Ein etwas anderer "Tag der offenen Tür"

Gerne hätten wir uns Ihnen persönlich vorgestellt, worauf wir jedoch in diesem Jahr verzichten mussten. Dennoch möchten wir Ihnen und euch einen Einblick in unser Schulleben geben - dieses Mal auf einem etwas anderen Weg als sonst. Aber sehen Sie selbst!

Wenn mein Kind zuhause erkrankt

Handlungsempfehlung

Vor Betreten der Schule, also bereits im Elternhaus, muss abgeklärt sein, dass die Schülerinnen und Schüler keine Symptome einer COVID-19-Erkrankung aufweisen. Sollten entsprechende Symptome vorliegen, ist eine individuelle ärztliche Abklärung vorrangig und die Schule zunächst nicht zu betreten.

Bei Erkältungssymptomen sind viele Eltern unsicher, ob sie ihr Kind in die Schule schicken dürfen. Das Schaubild gibt Ihnen eine Empfehlung, was Sie bei einer Erkrankung Ihres Kindes beachten sollten. Bitte melden Sie sich bei Krankheitssymptomen Ihres Kindes zunächst umgehend bei Ihrer Schule, um Ihr Kind krank zu melden und das weitere Vorgehen abzustimmen. Die Schule wird Sie auch über die aktuell geltenden Regelungen informieren. Bitte denken Sie daran, dass es eine gemeinsame Aufgabe von Eltern und Schule ist, alle Kinder und alle am Schulleben Beteiligte sowie deren Familien vor einer Infektion zu schützen.


 

Versetztes Stundenraster

Um die Durchmischung verschiedener Jahrgangstufen so weit wie möglich zu verhindern, werden die verschiedenen Jahrsgangsstufen ihre Pausen gemäß obigem Raster (anklicken zum Vergrößern) bis auf weiteres zeitlich versetzt und räumlich getrennt haben. Bitte haltet die angegebenen Pausenbereiche ein.


Herzlich willkommen!

Wir laden Sie ein, sich auf den folgenden Seiten ein Bild von unserem Gymnasium zu machen. Einen Einblick in unser Schulleben erhalten Sie auch durch unseren Flyer, in dem wir unsere Angebote im Überblick vorstellen. Wir wünschen Ihnen einen informationsreichen und anregenden virtuellen Rundgang durch unsere Schule.

Wenn Sie bestimmte Informationen aufrufen wollen, hilft Ihnen die "Suche"-Funktion weiter.